18:00 Uhr

Laura Cwiertnia
liest aus »Auf der Straße heißen wir anders«

»Wie lange dauert es, bis aus einem Zuhause eine Heimat wird?« In Karlas Familie wissen alle, wie es sich anfühlt, nicht dazuzugehören. Karla erlebt es als Kind in Bremen-Nord. Ihr Vater Avi in einer Klosterschule in Jerusalem. Die Großmutter Maryam als Gastarbeiterin in Deutschland. Die Urgroßmutter Armine auf den Straßen von Istanbul. Einfühlsam und mit feinem Humor fächert Laura Cwiertnia die verzweigten Pfade einer armenischen Familie auf. Sie beschreibt, wie es sich anfühlt, am Rand einer Gesellschaft zu stehen. Und davon, wie es ist, keine Geschichte zu haben, die man mit anderen teilen kann. Laura Cwiertnia, 1987 als Tochter eines armenischen Vaters und einer deutschen Mutter in Bremen geboren, ist stellvertretende Ressortleiterin bei der ZEIT. »Auf der Straße heißen wir anders« ist ihr literarisches Debüt. Es moderiert Nora Gantenbrink.

Veranstaltungsort: Buchhandlung Christiansen

Bahrenfelder Straße 79, Ottensen

Eintritt: € 12 / € 10 erm.

→ www.buchhandlung-christiansen.de


Christiansen in Ottensen, seit 1878 eine Familienbuchhandlung! Wir haben Spass an Veränderungen, vor allem auf unseren Büchertischen. Wir lesen uns durch alle Genres, um die besten Bücher der Saison herauszufischen. Wir machen Kultur im Stadtteil und sind Partner der altonale. Wir schenken Ihnen einen Ort der Ruhe in unserem schönen Lese-Garten im Hinterhof!

© Marlena Waldthausen