Wie wichtig der lokale Buchhandel für das kulturelle und soziale Leben ist, hat das vergangene Halbjahr gezeigt. Am 5. September findet nun die 7. Lange Nacht der Literatur statt, um all die Ohren zu beglücken, die in der letzten Zeit auf so viel Literarisches haben verzichten müssen.

Wie wichtig der lokale Buchhandel für das kulturelle und soziale Leben ist, hat das vergangene Halbjahr gezeigt. Am 5. September findet nun die 7. Lange Nacht der Literatur statt, um all die Ohren zu beglücken, die in der letzten Zeit auf so viel Literarisches haben verzichten müssen.

 
Ob im lauschigen Innenhof, über Instagram, per Livestream oder einfach in kleiner, gemütlicher Runde: 30 Veranstalter haben ein vielfältiges Programm für Klein und Groß – teilweise online, teilweise offline – auf die Beine gestellt. Stöbern Sie durchs Programm und freuen Sie sich auf einen bezaubernden, literarischen Spätsommerabend!

 

PROGRAMM
5. September 10:00 bis 22:00 und 6. September 10:00 bis 16:00
Indiecon 2020 - Independent Publishing Festival

Indiecon 2020: Ein Besuch auf der unmöglichen Publishing Fair
Ein Projekt von Die Brueder Publishing

Die Indiecon 2020 findet statt: Mehr als 80 Verlage und Solo-Publisher präsentieren und verkaufen am 5. und 6. September in Hamburg ihre Magazine und Bücher, Fanzines oder Artbooks. Unter dem Thema „Impossible Publications“ kommen hochaktuelle Beiträge zusammen: Publikationen zu Afropean experiences und Antifaschismus, Klimawandel und Gentrifizierung, queerer Erotik und Neurodiversität stehen neben Titeln, die in eine Vielzahl kultureller Nischen blicken – von Teezeremonien bis zu Rave-Kultur. Besucher*innen können online ein kostenloses Ticket buchen: www.indiecon-festival.com/visitor-registration. Die Zahl der Gäste ist aufgrund der Corona-Pandemie begrenzt.

Eintritt: frei

VERANSTALTER + MESSE

Indiecon 2020
Oberhafen, Hallen 3+4
Stockmeyerstraße 43
Hafencity
T. 040 32 02 78 05

www.indiecon-festival.com
www.diebrueder.com

Die Fachmesse Indiecon ist ein internationales Publishing-Festival. Die Veranstaltung bringt einmal jährlich die Macher*innen unabhängiger Magazine, Zines und Bücher zusammen. Der Verlag „Die Brueder Publishing“ organisiert und kuratiert die Veranstaltung. Seit der Gründung im Jahr 2014 ist die Indiecon zu einem festen Treffpunkt für die Independent-Publishing-Szene und interessierte Besucher*innen geworden.

15:00
Taucher-Zentrum Hamburg
Lesung für Kinder: „Der kleine Michel“ mit Gerhard Wegner

Lesung für Kinder: „Der kleine Michel“ mit Gerhard Wegner

Die Michel, der berühmteste kleine weiße Hai kommt mit Gerhard Wegner nach Hamburg. Erlebe spannende Abenteuer unter Wasser mit Michel und seinem besten Freund Fridolin. Eine Multimedia-Lesung für Kinder und Junggebliebene von 5-99 Jahre. Für jedes Kind gibt es ein Minibuch zum Mitnehmen.

Eintritt: frei

VERANSTALTER + LESUNG

Taucher-Zentrum Hamburg
Papenhuder Straße 40
Uhlenhorst
T. 040 22 06 064

www.taucher-zentrum.de

Wir vom Taucher-Zentrum sind ein fittes Team von erfahrenen Tauchern. Mit uns kannst Du die faszinierende Unterwasserwelt entdecken und erleben. Als Tauch-Rookie, als erfahrener Sporttaucher oder als ambitionierter Tech-Taucher! Wir bieten alles zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen – auch für Kinder. Bei uns gibt es nur Ausrüstung, hinter der wir selber auch 100% stehen. Wir reparieren Dein Equipment und warten Deine Ausrüstung. Alle Kurse unterrichten wir nach SSI – vom Einsteiger bis zum Tauchlehrer. Wir buchen Deine Traumreise und bringen Dich an die schönsten Tauchplätze in der Umgebung. Ganz sicher!

16:00+20:00
BUCHKONTOR HAMBURG (Die Lesungen sind bereits ausverkauft!)
Willi Achten liest aus seinem neuesten Roman „Die wir liebten“

Willi Achten liest aus seinem neuesten Roman „Die wir liebten“

Die Siebzigerjahre in der westdeutschen Provinz. Ein Dorf, in dem die Zeit stillzustehen scheint. Für Edgar und seinen Bruder Roman ist das Leben überschaubar und gut. Bis sich ihr Vater am Maifest in die Tierärztin verliebt und die Familie verlässt. Die Mutter zieht sich immer mehr in ihren Lotto-Laden zurück. Die Jungen sind bald sich selbst überlassen. Schließlich steht das Jugendamt vor der Tür, um Edgar und Roman in den Gnadenhof zu holen. Ein Heim, in dem die Methoden der Nazis fortbestehen. In glühenden Bildern erzählt Willi Achten von einem spannungsvollen Jahrzehnt, dem unauflösbaren Band zwischen Geschwistern und vom Aufbruch einer Generation, die dem dunklen Erbe ihrer Eltern mit aller Entschiedenheit entgegentritt. „Willi Achten erzählt von Wohlstand und Aufbruch der Siebziger – und parallel von konservativer Finsternis. In betörender Sprache und unvergesslichen Bildern.“ (Stern)

Eintritt: frei, gern eine freiwillige Spende zugunsten des Kinderhospiz Sternenbrücke (Die Lesung um 20:00 Uhr ist bereits ausverkauft!)

VERANSTALTER + LESUNG

BUCHKONTOR HAMBURG
Bogenstraße 3
Eimsbüttel
T. 040 50 03 40 77


www.buchkontor.hamburg

Seit September 2016 gibt es das BUCHKONTOR HAMBURG, eine mit sehr viel Leidenschaft und Engagement geführte Sortimentsbuchhandlung in Hamburg-Eimsbüttel. Wir bieten für Jung und Alt eine breite und individuelle Sortimentsauswahl. Regelmäßige Lesungen gehören ebenso zu unserem Angebot, wie auch die Hilfe bei speziellen Literaturwünschen. Kommen Sie vorbei und seien Sie gespannt, im BUCHKONTOR HAMBURG gibt es viel zu entdecken.

16:30
Bücherwurm Pinneberg
Im Bücherwurm zu Gast: Andreas Winkelmann

Im Bücherwurm zu Gast: Andreas Winkelmann

In diesem Jahr liest der Autor Andreas Winkelmann bei uns aus seinem neuen Thriller „Der Fahrer“. In Hamburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Opfer: junge Frauen, die nachts unterwegs waren. Viele waren Kundinnen beim neuen Fahrdienst namens MyDriver. Aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Komissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann tauchen überall merkwürdige Hashtags auf. Erst auf den Privatautos der Opfer, dann an immer mehr Orten steht: #findemich - in Leuchtfarbe. Und es scheint, als wäre diese Aufforderung direkt an Jens Kerner gerichtet... Freuen Sie sich auf einen spannenden Spätsommerabend.

Eintritt: 10 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Bücherwurm Pinneberg
Dingstätte 24, 25421 Pinneberg
T. 04101 23211

www.buecherwurm-pinneberg.de

Bücherwurm, die Buchhandlung im Herzen Pinnebergs. Ob Krimi, Literatur oder gute Unterhaltung: Hier finden Sie Bücher für jeden Geschmack und für jede Gelegenheit, ob Konfirmation oder Kommunion, Hochzeit oder Geburtstag. Bücher zum Genießen, zum Lernen und Informieren. Bei uns finden Sie Spiele für jedes Alter und andere Geschenke für alle Gelegenheiten.

17:00
BoD – Books on Demand
Mit Self-Publishing zum eigenen Buch – ein Einstieg mit Lesungen

Mit Self-Publishing zum eigenen Buch – ein Einstieg mit Lesungen

Self-Publishing bietet jedem die Freiheit, genau das Buch zu schreiben und professionell über den Buchhandel zu veröffentlichen, das einem schon immer vorschwebte. BoD zeigt die Möglichkeiten und kreative Vielfalt für Autor*innen im Self-Publishing auf und präsentiert zwei Romance-Autorinnen und ihre Werke. Carrie A. Cullen lebt mit ihrer Familie und ihren Tieren vor den Toren Hamburgs. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie erst, als sie ihren Job als Rechtsanwaltsfachangestellte an den Nagel hängte, um künftig im Familienbetrieb zu arbeiten. Liebesromane mit starken weiblichen Charakteren und tiefen Gefühlen stehen dabei im Vordergrund. Sandra Rehle lebt mit ihrer großen Liebe und den gemeinsamen zwei Kindern in Hamburg. Sie schreibt zeitgemäße Liebesromane, für moderne, selbstständige Frauen und Männer, die ihre Träume und Visionen leben wollen. In ihrer Gracewood-Hall-Reihe kreiert sie eine Welt voller Entspannung, Humor und Wertschätzung, sodass der Leser sich gut unterhalten UND inspiriert fühlt.

Eintritt: frei

VERANSTALTER

BoD – Books on Demand
T. 040 53 43 35 89

www.bod.de

LESUNG

Goldbekhaus
Moorfuhrtweg 9
Winterhude
T. 040 27 87 020

www.goldbekhaus.de

BoD ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform und europäischer Marktführer in der digitalen Buchpublikation. Für über 45.000 Autoren und mehr als 2.600 Verlage bietet BoD die professionelle Komplettlösung für die Produktion und den Vertrieb von Büchern und E-Books über den gesamten Buchhandel.

18:00
Rudolf Steiner Buchhandlung für Anthroposophie
Stefan Zweig, Die Welt von Gestern

Stefan Zweig, Die Welt von Gestern

Die Welt von gestern – die vielleicht unserer heutigen ähnelt - und unsere Welt, die mit der gestrigen zu tun hat...- Lesung mit Stephan Schad, Schauspieler

Eintritt: 8 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Rudolf Steiner Buchhandlung für Anthroposophie
Rothenbaumchaussee 103
Rotherbaum
T. 040 44 24 11

www.rudolf-steiner-buchhandlung.de

Mitten an der Rothenbaumchaussee bilden wir eine kleine Oase. Mit Café, Rosen und vielen, vielen Büchern. Es interessiert uns "alles" und so sind wir im Gespräch mit unseren Kunden, den Büchern und dem Weltgeschehen, auch mit Beratung und einigen Veranstaltungen.

18:00
Hamburger Bücherbusse
Till Raether: „Ich werd dann mal … Nachrichten aus der Mitte des Lebens“

Till Raether liest aus „Ich werd dann mal … Nachrichten aus der Mitte des Lebens“

Wir werden nicht jünger, nicht fitter, nicht schöner, die Möglichkeiten alles über den Haufen zu werfen und neu anzufangen, schwinden, die Familie kann ganz schön nerven und der Alltag herausfordernd sein. Ob wir nun fröhlich vor uns hin prokrastinieren, To-do-Listen hinterherhetzen oder voll im Entspannungs- und Wellness-Stress sind – Till Raethers Texte sind Balsam für die Seele. Klug, warmherzig und mit liebevoller Selbstironie erzählen sie von den großen und kleinen Problemen, die uns umtreiben. Und ohne Ratschläge zu geben, sorgen sie dafür, dass wir uns ein bisschen weniger allein, ein bisschen besser fühlen und am Ende des Tages schon wieder über uns selbst lachen können.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Hamburger Bücherbusse
Rindermarkthalle, auf dem Parkplatz links neben dem Haupteingang
Neuer Kamp 31
St. Pauli
T. 040 77 29 22

www.buecherhallen.de

Die zwei Hamburger Bücherbusse sind die beiden mobilen Bibliotheken der Bücherhallen Hamburg. Mit je 4500 Medien an Bord besuchen sie vormittags 9 Grundschulen und 5 Kindertagesheime. Nachmittags halten die Busse an insgesamt 33 Haltepunkten in den Bezirken Harburg, Bergedorf, Altona und Mitte.

18:00
Bücherhalle Wandsbek
Janne Mommsen liest aus „Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung“

Janne Mommsen liest aus „Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung“

Krimiautor Hauke ist auf der kleinen Nordseeinsel aufgewachsen. Zusammen mit seinen Freunden Wiebke, Nicole und Kai hat er hier eine unbeschwerte Kindheit verbracht. Die vier schworen einander, für immer auf der Insel zu bleiben. Doch dann kam mit dem Abitur das Ende der Clique, ein schmerzhafter Bruch für sie alle. Zwanzig Jahre später kehrt Hauke zum ersten Mal auf seine Heimatinsel zurück. Er hat einen Krimi geschrieben, der hier spielt und den er in Greta Wohlerts kleiner Inselbuchhandlung vorstellen soll. Als die Lesung beginnt, traut er seinen Augen nicht: Im Publikum sitzen seine drei Freunde von damals! Vor allem der Anblick Nicoles, seiner ersten großen Liebe, versetzt ihm einen Stich. Auch in den Tagen danach laufen sich die vier, ohne es zu wollen, ständig über den Weg. Kann es gelingen, die Zeit zurückzudrehen und alte Wunden endlich heilen zu lassen?

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Bücherhalle Wandsbek
Wandsbeker Allee 64
Wandsbek
T. 040 68 63 32

www.buecherhallen.de

Die Bücherhalle Wandsbek ist eine große Stadtteilbibliothek, die zentral in der Nähe des Wandsbeker Markts liegt. Wir bieten ein breites Angebot an Büchern, CDs, Filmen, Brettspielen und Konsolenspielen zum Ausleihen.

18:00
Bücherhalle Kirchdorf
Regine Seemann liest aus ihrem neuen Kriminalroman „Alsterschwan“

Regine Seemann liest aus ihrem neuen Kriminalroman „Alsterschwan“

Der seit Wochen vermisste Fynn erscheint überraschend auf einer Party und bricht dort kurz darauf tot zusammen. Seine letzten Worte geben Rätsel auf. Sind sie ein Hinweis auf Fenja und Yannick, die ebenfalls spurlos verschwunden sind? Jegliche Ermittlungsansätze scheinen die Hamburger Kommissarinnen Stella Brandes und Banu Kurtoglu von der Lösung des Falls eher wegzuführen. Doch ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit, um die beiden Jugendlichen zu finden…

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Bücherhalle Kirchdorf
Wilhelm-Strauß-Weg 2
Wilhelmsburg/Kirchdorf
T. 040 75 42 358

www.buecherhallen.de

Die Bücherhalle Kirchdorf ist eine Stadtteilbibliothek, die direkt am Bahnhof Wilhelmsburg liegt. Wir bieten ein breites Angebot an Büchern, CDs, Filmen, Brettspielen und Konsolenspielen zum Ausleihen.

18:00
Büchereck Niendorf Nord (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Open Air: Sebastian Stuertz liest aus „Das eiserne Herz des Charlie Berg“

Sebastian Stuertz liest aus „Das eiserne Herz des Charlie Berg“

Die 90er Jahre: Abiturient Charlie hat ein schwaches Herz und die feine Nase eines Hundes. Er möchte endlich von zu Hause ausziehen, die chaotische Künstlerfamilie hinter sich lassen und seinen Roman schreiben. Leider begegnet er auf der Jagd einem telepathisch begabten Hirsch, der ihm rät, ihn besser nicht zu töten. Er schießt vorbei und wird in einen Strudel an Ereignissen hineingezogen, die auf über 700 Seiten immer irrsinniger werden und in einem Finale gipfeln, in dem alles, was vorher geschehen ist, plötzlich Sinn ergibt. Ausgezeichnet mit dem Literaturförderpreis der Stadt Hamburg, NDR Buch des Monats im April, nominiert für den Michael-Kühne-Preis 2020.

Moderation: Miriam Semrau

Die Lesung findet Open Air statt. Sollte es regen, wird die Lesung gestreamt.

Eintritt: 8 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Büchereck Niendorf Nord
Nordalbingerweg 15
Niendorf Nord
T. 040 55 53 108

www.buechereckniendorf.de

Das Büchereck Niendorf Nord ist seit fast 30 Jahren mit voller Leidenschaft für Sie da. Großartige Bücher, gute Unterhaltung und lauter nette Menschen, die versuchen, das Unmögliche für Sie möglich zu machen. Immer offen für neue Ideen – das ist das, was uns ausmacht.

18:00
Buchhandlung Lüders (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Leona Stahlmann liest aus „Der Defekt“ (Lesung auch online)

Leona Stahlmann liest aus „Der Defekt“


Was geht in einer jungen Frau vor, die immer mehr realisiert, dass sich ihre Gefühlswelt meilenweit von der ihrer Altersgenoss*innen unterscheidet? Die anders spürt, anders verlangt, anders liebt? Mina empfindet Lust an Schmerzen. Als sie mit ihrem Mitschüler Vetko auf jemanden trifft, der sie zu verstehen scheint und dazu bringt, Gefühle radikal auszuleben, zerreißt es sie zunehmend – die Momente des Glücks sind ebenso gewaltig wie die Bedenken, sie zuzulassen. Immer wieder bedrängt Mina die zentrale Frage, die dem Buch seinen Titel gibt: Ist das ein „Defekt“? Die Sprachgewalt, mit der Minas Geschichte erzählt wird, ist beeindruckend. Und dass es sich dabei um ein Debüt handelt, lässt uns die Augen reiben. Die Hamburger Autorin Leona Stahlmann hat einen Roman geschrieben, dessen Lektüre enorm lange nachhallt.

Eintritt: 12 Euro (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Die Lesung wird zusätzlich live bei Instagram übertragen: www.instagram.com/buchhandlunglueders

VERANSTALTER + LESUNG

Buchhandlung & Antiquariat Lüders
Heußweg 33
Eimsbüttel
T. 040 40 57 27

www.buchhandlunglueders.de

Seit unserer Gründung im Jahr 1956 freuen wir uns mit euch über gute Bücher. Mit Leidenschaft gestalten wir unser Sortiment und haben viel Spaß daran. Das Organisieren von Lesungen ist uns immer ein besonderes Anliegen. Die Lange Nacht der Literatur ist für uns jedes Jahr ein Highlight.

18:00
DENKtRÄUME – hamburger frauen*bibliothek
Isabel Fargo Cole liest aus „Das Gift der Biene“

Isabel Fargo Cole liest aus „Das Gift der Biene“

Ein Nachwendetext mit Sogwirkung, erzählt aus der Sicht einer US-Amerikanerin. Die Ich-Erzählerin, eine Fulbright Stipendiatin, ist fasziniert von der immer noch präsenten Vergangenheit im Osten der Stadt und er ist für sie „der Ort der unbegrenzten Möglichkeiten“. Sie zieht Mitte der 90er Jahre in eine Hausgemeinschaft in einem ehemals besetzten Haus im Osten Berlins, in dem Außenseiter unterschiedlicher Herkunft miteinander leben. Sie verliebt sich in den Hausbewohner Wolfgang, den Bücher-Sammler und ehemaligen Grenzsoldaten, befreundet sich mit Meta, einer Studentin der Judaistik, die sich für die Kabbala interessiert und im Hinterhaus einen Salon betreibt, der gleichzeitig Stadtteiltreffpunkt, Ausstellungsort und Disko ist. Als die geheimnisvolle Malerin Vera Grünberg in das verfallene Gartenhaus einzieht, wollen alle ihr Geheimnis lüften… Isabel Fargo Cole ist 1973 in Galena, Illinois, USA geboren, wuchs in New York auf, studierte Literatur, Geschichte und Philosophie in Chicago sowie Russisch und neuere Deutsche Literatur an der Humboldt Universität in Berlin, wo sie seit 1995 lebt. Sie ist freie Schriftstellerin und Übersetzerin. Ihr erster Roman Die grüne Grenze war sehr erfolgreich. Der Debütroman war für den Klaus-Michael-Kühne-Preis und den Preis der Leipziger Buchmesse 2018 nominiert.

Eintritt: frei, um Spenden zur Kostendeckung wird gebeten
Bitte melden Sie sich unter info@denktraeume.de an.

VERANSTALTER

DENKtRÄUME – hamburger frauen*bibliothek
T. 040 45 00 644

www.denktraeume.de
www.hamburger-frauenbibliothek.de

LESUNG

Jerusalem Campus – Großer Saal
Schäferkampsallee 36
Eimsbüttel

DENKtRÄUME archiviert und dokumentiert Informationen zu Frauen*- und Geschlechterfragen. Mit ihren Veranstaltungen mischt sich DENKtRÄUME aktiv in die öffentliche Debatte ein. DENKtRÄUME fördert die Vernetzung von Frauen* und ist in zahlreichen Netzwerken und Kooperationen aktiv, u.a. der hamburger frauen*bibliothek.

18:00
Buchhandlung Christiansen
Benjamin Quaderer liest aus „Für immer die Alpen“

Benjamin Quaderer liest aus „Für immer die Alpen“

Staatsfeind Nummer 1 zu sein ist nicht leicht. Das gilt auch dann, wenn dieser Staat einer der kleinsten der Erde ist: das Fürstentum Liechtenstein. Benjamin Quaderer erzählt in seinem Debütroman die Geschichte des Hochstaplers Johann Kaiser, der mit dem Verkauf gestohlener Kundendaten einer großen Bank den Kleinstaat in eine der größten Steueraffären gestürzt hat. Deshalb lebt Johann Kaiser nun unter falschem Namen an einem unbekannten Ort und greift zu Stift und Papier, um zu erzählen, wie es dazu kam. Ein Roman über die Macht des Geldes und die Macht des Erzählens, der die Leser von der ersten Seite an fesselt. Für einen Auszug aus diesem Roman erhielt Benjamin Quaderer 2016 den 2. Preis beim Open-Mike-Wettbewerb.

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Buchhandlung statt.

VERANSTALTER + LESUNG

Buchhandlung Christiansen
Bahrenfelder Straße 79
Ottensen
T. 040 39 02 072

www. buchhandlung-christiansen.de

Christiansen: die älteste Buchhandlung Hamburgs in Familienbesitz. Seit 1878 in Ottensen ein Treffpunkt für alle, die das gedruckte Wort lieben, unabhängige Verlage schätzen und mit anderen gerne ins Gespräch kommen: bei Lesungen und bei offenen Literaturkreisen für Erwachsene, Kinder, und Jugendliche.

18:00
Lesesaal Buchhandlung (Lesung nur online)
Gastland Kanada - Michelle Winters „Ich bin ein Laster“ auf Instagram live

Gastland Kanada - Michelle Winters „Ich bin ein Laster“ auf Instagram live

Eine rasante Kriminalliebesgeschichte im kanadischen Irgendwo, voller lustiger Begebenheiten und kurioser Wendungen – und mittendrin der Kulturkampf zwischen französischem Folk und englischem Rock, zwischen Chevy und Ford und anderen unüberbrückbaren Gegensätzen. Worum geht es? Agathe und ihr hünenhafter Ehemann Réjean führen eine harmonische und sinnlich erfüllende Ehe. Dann verschwindet Réjean spurlos. Agathe trauert und fängt an, in einem Elektroladen zu arbeiten – hier lernt sie Kollegin Debbie kennen, die ihr Autofahren, Rock-and-Roll-Tanzen und noch so manches andere beibringt. Gleichzeitig wird Agathe von Réjeans Autoverkäufer und allerbestem Freund heimlich verfolgt. Dann steht der Verlorengeglaubte einigermaßen verändert plötzlich wieder vor der Tür. Michelle Winters lebt als Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin in Toronto. Es ist ihr Debütroman. Die Lesung findet in englischer Sprache statt.

Eintritt: frei, Spenden sind erwünscht
(Lesung nur online)

VERANSTALTER + LESUNG

Lesesaal Buchhandlung
Link zur Online-Lesung: www.instagram.com/lesesaal_hamburg
T. 040 44 46 57 37

www.lesesaal-hamburg.de

Die Lesesaal Buchhandlung ist nach sieben Jahren Eimsbüttel in die Neustadt gezogen – seit dem 2. Mai 2018 findet Ihr uns an der Stadthausbrücke 6 mit dem bekannten und ausgewählten Sortiment und vielen Veranstaltungen.

18:30
Strips&Stories (Lesung nur online)
„Ulf und das Rätsel um die Neue“ – Instagram-Lesung mit Tanja Esch

„Ulf und das Rätsel um die Neue“ – Instagram-Lesung mit Tanja Esch für Nachwuchs-Detektiv*innen ab 6 Jahre

Die Hamburger Illustratorin und Comiczeichnerin Tanja Esch veröffentlicht im brandneuen Kibitz Verlag eine charmante Geschichte über eine ungewöhnliche Detektivbande. Mit gewohnt trockenem Humor präsentiert sie einen skurrilen Fall, der vom drögen Schulalltag ablenkt - für kleine und große Hobby-Ermittler*innen. Tanja Esch begeistert nicht zum ersten Mal mit ihrer einmaligen Art, ihr Publikum auf spektakuläre Lesereisen mitzunehmen: diesmal bei uns für alle Rätselfreund*innen live auf Instagram.

Eintritt: frei

VERANSTALTER + LESUNG

Strips&Stories
Link zur Lesung: www.strips-stories.de

Strips&Stories ist der Buchladen für Graphic Novels in St. Pauli. Ergänzt wird das Programm durch ausgewählte Romane, Kinderbücher und einem Buchbestellservice für die Nachbarschaft. 2018 gewann Strips&Stories den Spezialpreis zum Hamburger Buchhandlungspreis der Behörde für Kultur & Medien.

19:00
Bücherhalle Elbvororte
Katrin Seddig liest aus „Sicherheitszone“

Katrin Seddig liest aus „Sicherheitszone“

Hamburg 2017, kurz vor dem umstrittenen G20-Gipfel. Scheinbar unberührt geht das Leben der Familie Koschmieder seinen Gang, man wohnt in Hamburg-Marienthal, geordnete Verhältnisse. Doch je näher der Gipfel rückt, desto weiter ziehen sich die Risse, die eben noch irgendwo an den Rändern klafften, in die Familie hinein. Die Tochter Imke, engagiert bei der „Jugend gegen G20“, denkt immer radikaler, mitgezogen von Freunden. Ihr Bruder Alexander ist Polizist und überzeugt von einer klaren Linie; vielleicht will er auch nur sein geheimes inneres Chaos bändigen. Die Geschwister, die sich eigentlich nahe sind, stehen in der sommerheißen, explosiven Stadt plötzlich auf verschiedenen Seiten. Als die Mutter an einer politischen Kunstaktion teilnimmt, der Vater in ein Gerangel gerät und Imke ganz unerwartete Erfahrungen mit Gewalt, Ohnmacht und Freundschaft macht, verwischen alle Fronten. Die Situation wird für jeden zur Prüfung. Nach „Runterkommen“, „Eheroman“, „Eine Nacht und Alles“ und „Das Dorf“ ist „Sicherheitszone“ Katrin Seddigs fünfter Roman. Für einen Auszug aus dem Roman wurde sie mit dem Hamburger Literaturpreis 2019 ausgezeichnet.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Bücherhalle Elbvororte
Sülldorfer Kirchenweg 1b
Blankenese
T. 040 38 64 07 82

www.buecherhallen.de

Die Bücherhalle Elbvororte ist ein öffentlicher und geschützter Ort für alle, die suchen, forschen, lernen, wissen, stöbern, entspannen und sich treffen wollen. Jede Altersgruppe wird hier persönlich angesprochen und hat die Möglichkeit Angebote zu nutzen, die weit über das Ausleihen von Büchern hinausgehen.

19:00
Bücherhalle Barmbek
Ulla Lenze liest aus „Der Empfänger“

Ulla Lenze liest aus „Der Empfänger“

Vor dem Kriegseintritt der Amerikaner brodelt es in den Straßen New Yorks. Antisemitische und rassistische Gruppierungen eifern um die Sympathie der Massen, deutsche Nationalisten feiern Hitler als den Mann der Stunde. Der deutsche Auswanderer Josef Klein lebt davon relativ unberührt; seine Welt sind die multikulturellen Straßen Harlems und seine große Leidenschaft das Amateurfunken. Doch Josefs technische Fähigkeiten im Funkerbereich erregen die Aufmerksamkeit einflussreicher Männer, und noch ehe er das Geschehen richtig deuten kann, ist er bereits ein kleines Rädchen im Getriebe des Spionagenetzwerks der deutschen Abwehr.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Bücherhalle Barmbek
Poppenhusenstraße 12
Barmbek
T. 040 29 15 91

www.buecherhallen.de

Die Bücherhallen Hamburg – bei uns werden sie viel mitnehmen: Entdecken Sie im Herzen Barmbeks Ihre Stadtteilbibliothek mit rund 40.000 Medien. Wir sind seit über 100 Jahren für Sie da. Vorbeikommen, reinschauen, zuhören!

19:00
Buchladen in der Osterstraße
Autorin, Übersetzerin und Verlegerin Zoë Beck liest aus „Paradise City“

Die Autorin, Übersetzerin und Verlegerin Zoë Beck liest aus ihrem Roman „Paradise City“

Deutschland in ferner Zukunft: Sturmfluten haben die küstennahen Gebiete überschwemmt, Pandemien sind durchs Land gegangen, die gesamte Bevölkerung wird von einer Gesundheits-App überwacht. Berlin ist ein Open-Air-Museum, neue Hauptstadt ist eine Megacity im Rhein-Main-Gebiet. Liina arbeitet zusammen mit Olga, Özlem und Yassin für das letzte unabhängige Nachrichtenportal. Ihre Recherche nach zwei plötzlichen Todesfällen führt sie zu der Frage: Wieviel Überwachungsstaat ist uns unsere Gesundheit wert? „Paradise City“ ist definitiv das Buch der Stunde!

Eintritt: 7 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Buchladen in der Osterstraße
Osterstraße 171
Eimsbüttel
Eine eventuelle Verlegung in größere Räume wird auf unserer Webseite und per Newsletter rechtzeitig bekanntgegeben.
Bitte unbedingt Voranmeldung per E-Mail an: www.buchladen-osterstrasse.de

Die engagierte Stadtteilbuchhandlung in Eimsbüttel seit 1978!
Wir führen ein ausgesuchtes Sortiment in den Bereichen Belletristik, politisches Sachbuch und Kinderbuch, vorrangig von unabhängigen Verlagen. Auf unserer Webseite finden sich viele Lesetipps und im Buchladen beraten wir gerne persönlich. Natürlich können auch Fachbücher und E-Books bei uns bestellt werden.

19:00
Taucher-Zentrum Hamburg (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Blind Dates – Eine Multimedia-Lesung mit Gerhard Wegner (Lesung auch online)

Blind Dates – Eine Multimedia-Lesung mit Gerhard Wegner

Gerhard Wegner taucht seit 40 Jahren und hat dabei rund 1.500 spezielle Haitauchgänge erlebt. Er ist Gründer von Sharkproject und Autor zahlreicher Bücher. Bei uns im Taucher-Zentrum stellt er sein interakives Buch „Blind Dates“ vor und erzählt alles zum Mythos „Hai“: Woher kommt die Angst des Menschen vor dem Hai? Wie verhalte ich mich richtig? Kann man Haiangriffen vorbeugen? Was passiert, wenn die Haie ausgerottet sind?

Die Lesung wird zusätzlich live über Vimeo übertragen und ist hier zu finden: https://vimeo.com/450767257

Eintritt: 10 Euro (zugunsten der gemeinnützigen Organisation Ocean Heroes)

VERANSTALTER + LESUNG

Taucher-Zentrum Hamburg
Papenhuderstr. 40
Uhlenhorst
T. 040 22 06 064

www.taucher-zentrum.de

Wir vom Taucher-Zentrum sind ein fittes Team von erfahrenen Tauchern. Mit uns kannst Du die faszinierende Unterwasserwelt entdecken und erleben. Als Tauch-Rookie, als erfahrener Sporttaucher oder als ambitionierter Tech-Taucher! Wir bieten alles zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen – auch für Kinder. Bei uns gibt es nur Ausrüstung, hinter der wir selber auch 100% stehen. Wir reparieren Dein Equipment und warten Deine Ausrüstung. Alle Kurse unterrichten wir nach SSI – vom Einsteiger bis zum Tauchlehrer. Wir buchen Deine Traumreise und bringen Dich an die schönsten Tauchplätze in der Umgebung. Ganz sicher!

19:00
Felix Jud Buchhandlung Antiquariat Kunsthandel
Joachim Bessing: „Hamburg. Sex City.“

Joachim Bessing: „Hamburg. Sex City.“

Hamburg unter der Lupe: Rückblick auf die spektakulären Neunziger. Aus heutiger Sicht kaum noch vorstellbar: Anfang der Neunziger war nicht Berlin, sondern Hamburg das popkulturelle Zentrum Deutschlands. Hier saßen die wichtigsten Werbeagenturen und Zeitschriftenverlage. Unterhalb dieser Corporate Culture entstand in St. Pauli aus dem Erbe von Hafenstraße, Punk und Roter Flora eine die Musikindustrie maßgeblich prägende Subkultur. Radikal feministische Diskurse, Gender Trouble, Riot Girls und die ständige Sorge, wie man von Hamburg aus mit kulturellen Mitteln das wiedervereinte Deutschland prägen kann; also all das, worum es in der Berliner Republik drei Jahrzehnte später noch immer geht. Im Hamburg der frühen Neunziger wurde all dies bereits durchlebt. Joachim Bessing liest, Sebastian Hammelehle, Leiter des SPIEGEL-Kulturressorts, moderiert.

Eintritt: 10 Euro
Anmeldung per Mail an veranstaltungen@felix-jud.de unbedingt erforderlich.

VERANSTALTER + LESUNG

Felix Jud Buchhandlung
Neuer Wall 13
Vor unserem Geschäft draußen in der Mellin Passage
Innenstadt
T. 040 34 34 85

www.felix-jud.de

Felix Jud Buch + Kunsthandel veranstaltet Lesungen und Ausstellungen. Unsere Schwerpunkte: Belletristik, Klassiker, Reiseberichte, Philosophie, Geschichte, Kinderbücher. Im Antiquariat: Bibliophile Schätze aus dem 20. Jahrhundert. Die Ausstellung: Hermann Reimer: „Lichtspiele“. Malerei kann am Abend besucht werden.

19:00
cohen+dobernigg Buchhandel
Christian Baron: „Ein Mann seiner Klasse“

Christian Baron: „Ein Mann seiner Klasse“

„Mochte mein Vater auch manchmal unser letztes Geld in irgendeiner Spelunke versoffen, mochte er auch mehrmals meine Mutter blutig geprügelt haben: Ich wollte immer, dass er bleibt. Aber anders.“ Kaiserslautern, 90er-Jahre: Christian Baron erzählt die Geschichte seiner Kindheit. Er beschreibt, was es bedeutet, in diesem reichen Land in Armut aufzuwachsen. Wie es sich anfühlt, als kleiner Junge männliche Gewalt zu erfahren. Was es heißt, als Jugendlicher zum Klassenflüchtling zu werden. Was von all den Erinnerungen bleibt. Und wie es ihm gelang, seinen eigenen Weg zu finden. Mit großer Intensität zeigt Baron Menschen in sozialer Schieflage. Ihre Lebensrealität findet in Politik, Medien und Literatur kaum Gehör. Ein Mann seiner Klasse erklärt nichts und offenbart doch vieles von dem, was in unserer Gesellschaft im Argen liegt

Eintritt: 12 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

cohen+dobernigg Buchhandel
Sternstraße 4
St. Pauli
T. 040 40 18 51 10

www.codobuch.de

Bücher sind modern – wir auch. In besonderem Ambiente wird das Medium Buch der Zeit angemessen präsentiert: kompetent, modern und entspannt. Bei cohen+dobernigg finden sich neben bekannten Standards gedruckte Delikatessen, die in der Flut der lieferbaren Bücher leider oft untergehen. Besondere Schwerpunkte sind die erzählende Literatur und alle Aspekte des kulturellen Lebens.

19:30
Literaturhaus Hamburg, NDR Kultur, Buchhandlung Samtleben und Freie Akademie der Künste
David Grossman stellt seinen neuen Roman „Was Nina wusste“ vor

David Grossman stellt seinen neuen Roman „Was Nina wusste“ vor

In seinem jüngsten Drama erzählt Grossman die Geschichte dreier Frauen, die sich einem alten Familiengeheimnis stellen. Vera, ehemalige Insassin eines jugoslawischen Gefängnisses, lebt in Israel. Das Verhältnis zur Tochter Nina ist belastet. Als ihre Enkelin Gili jedoch beschließt, einen Film über die Großmutter zu drehen, reisen die drei auf die frühere Gefängnisinsel Goli Otok. Nach einem halben Jahrhundert drängt die Frage, was damals geschehen ist, als Vera von der Geheimpolizei unter Tito verhaftet wurde – warum sie bereit war, Nina wegzugeben und ins Lager zu gehen, statt sich durch ein Geständnis freizukaufen. Eine erschütternde Familiengeschichte, beruhend auf realen Ereignissen. David Grossman gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern Israels. Für seinen Einsatz für den israelisch-palästinensischen Dialog erhielt er 2010 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Moderation: Jan Ehlert, NDR Kultur. Deutsche Lesung: Julia Nachtmann Eine Veranstaltung des Literaturhauses Hamburg, NDR Kultur, der Freien Akademie der Künste und der Buchhandlung Samtleben; in Kooperation mit Hörbuch Hamburg.

Wegen der Corona-Pandemie kann David Grossman nicht aus Israel einreisen und die Lesereise wird leider nicht wie geplant stattfinden. Wir freuen uns, dass die Veranstaltung nicht ausfallen muss, denn David Grossman wird uns virtuell besuchen und per Video zugeschaltet. Jan Ehlert und Julia Nachtmann werden im Rolf-Liebermann-Studio zugegen sein. Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

VERANSTALTER

Literaturhaus Hamburg, NDR Kultur, Buchhandlung Samtleben und freie Akademie der Künste
T. 040 22 05 145

www.literaturhaus-hamburg.de
www.buchhandlung-samtleben.de
www.akademie-der-kuenste.de

LESUNG

Rolf-Liebermann-Studio
Oberstraße 120
Harvestehude

Das Literaturhaus Hamburg ist seit 1989 mit seinen etwa 150 Veranstaltungen im Jahr ein Dreh- und Angelpunkt für jeden literaturbegeisterten Hanseaten. Anspruchsvolle literarische Unterhaltung bietet die Buchhandlung Samtleben.

19:30
Sautter + Lackmann (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Hilma af Klint, Pionierin der abstrakten Malerei! Julia Voss liest aus ihrer Biografie.

Hilma af Klint – die Pionierin der abstrakten Malerei! Autorin Julia Voss liest aus ihrer Biografie.

Kunsthistorikerin und Journalistin Julia Voss stellt ihr Buch über Hilma af Klint vor, das auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse 2020 stand und zum Spiegel-Bestseller wurde. Die schwedische Künstlerin war 44 Jahre alt, als sie ihr Leben radikal auf den Kopf stellte und 1906 Bilder zu malen begann, die ihrer Zeit weit voraus waren. Schon vor Kandinsky oder Mondrian schuf sie abstrakte Werke, die durch ihre Farben und Formen zutiefst beeindrucken. Die Malerin war eine Frau von großer freiheit und Zielstrebigkeit, die sich bewusst den Regeln des männlich dominierten Kunstbetriebs entzog. Als Hilma af Klint starb, hinterließ sie mehr als 1000 Gemälde, Skizzen und Aquarelle und verfügte, dass diese 20 Jahre nicht gezeigt werden dürften. Hilma af Klints Neuentdeckung gilt als die kunsthistorische Sensation der vergangenen Jahre. Auf Basis umfangreicher Recherchen erzählt Julia Voss jetzt das ungewöhnliche Leben dieser Ausnahmekünstlerin, zerstört zahlreiche Klischees und Mythen und zeichnet zugleich das Bild einer Epoche, in der die weltpolitischen Umbrüche nicht nur die Malerei revolutionierten.

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro

VERANSTALTER + LESUNG

Sautter + Lackmann
Admiralitätstr. 71-72
Neustadt
T. 040 37 31 96
www.sautter-lackmann.de

Sautter + Lackmann wurde 1970 als erste Hamburger Buchhandlung für Kunst, Architektur, Fotografie und Design gegründet. In einer ehemaligen Lagerhalle auf der Fleetinsel präsentiert die Buchhandlung über 50.000 Bildbände, kunstwissenschaftliche Publikationen und aktuelle Magazine.

19:30
Boysen+Mauke (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Andreas Platthaus im Gespräch mit Alexander Solloch (Lesung auch online)

Andreas Platthaus im Gespräch mit Alexander Solloch

Andreas Platthaus, Leiter des Literatur-Ressorts der FAZ stellt uns sein amerikanisches Tagebuch „Auf den Palisaden“ vor. Exzellent verknüpft der Autor die aktuellen gesellschaftspolitischen Geschehnisse mit der Geschichte des deutschen Exils in den USA. Die Moderation des Abends übernimmt Alexander Solloch, Literaturredakteur bei NDR Kultur. Sie möchten live dabei sein? Aufgrund der geltenden Abstandsregeln werden maximal zwölf Gäste bei uns im JohannisContor Platz nehmen können. Die Lesung wird zusätzlich via YouTube übertragen.

Eintritt: frei!
Schicken Sie bis zum 21.8.20 einfach eine E-Mail an hamburg@schweitzer-online.de mit dem Betreff: Auf den Palisaden. Unsere zwölf Plätze verlosen wir unter allen Einsendern – viel Glück!

VERANSTALTER + LESUNG

Boysen+Mauke – Buchhandlung im JohannisContor
Große Johannisstr. 19
Altstadt
T. 040 44 18 31 80

www.schweitzer-online.de

Boysen + Mauke ist ein Zusammenschluss zweier Traditionsbuchhandlungen, die 1867 und 1796 gegründet wurden. Neben juristischen Fachinformationen und -veranstaltungen steht die Buchhandlung für ausgewählte Belletristik.

20:00
Schwarze Nächte (Die Lesung ist bereits ausverkauft!)
Galgenlieder für Henkersmädel

Galgenlieder für Henkersmädel – Sebastian Dunkelberg & Kiez live in der Christianskirche

Christian Morgenstern schuf mit seinen Galgenliedern eine Art von metaphysischem Nonsens. „Man lacht sich krumm, bewundert – und merkt zum Schluss, dass man einen philosophischen Satz gelernt hat.“ (Tucholsky) Genau das Richtige in der ersten Schwarzen Nacht nach dem Lockdown! Sebastian Dunkelberg liebt, liest und lebt Christian Morgenstern. Er hat u.a. Theologie studiert, bevor er die Theater-Bühne enterte, ist in zahlreichen TV-Produktionen zu sehen und seit Jahren als vielbeschäftigter Sprecher und Rezitator präsent. Kiez live spielt an diesem Abend auf! Das Musikprojekt tritt mit Dennis Krüger (Gitarre) & Emily Fröhling (Gesang) an. Beide covern all das, was uns in den 60er und 70ern das Zappeln lehrte und noch immer in die Knochen fährt…

Eintritt: frei – Es wird um eine nicht zu milde Gabe gebeten!

VERANSTALTER

Schwarze Nächte

www.schwarzenaechte.de

LESUNG

Christianskirche Ottensen
Klopstockplatz
Ottensen

www.kirche-ottensen.de

Die Schwarzen Nächte laufen seit 15 Jahren und sind seit zwei Jahren in Ottensen zuhause, d.h. im Café Bey‘s, in der Schnittke-Akademie – und in der Christianskirche der Kirchengemeinde Ottensen. Das Motto ist aktueller denn je: Verbrechen sind kein Privileg von Gesetzesbrechern!

20:00
writers‘ room e.V. & AHAB Lesereihe
RE:HAB writers‘ room – AHAB-special zur Langen Nacht

RE:HAB writers‘ room – AHAB-special zur Langen Nacht

Lange Nacht „Double Feature” am Hafen! Der writers‘ room, Hamburgs einziger Coworking Space für Autor*innen, feiert 25sten Geburtstag mit einem AHAB-special und sagenhaften Gästen – in der Kapelle der historischen Seemannsmission Altona sowie (bei trockenem Wetter) im begrünten Innenhof. Für den writers‘ room lesen der Theatertexter Carsten Brandau und die Prosaautorin Gabriele Thießen, zu Gast sind der Dichter Raed Wahesh sowie die Comicautorin Kathrin Klingner. Es gibt – mit gebührlichen Abständen – eine Pause, eine Bar und einen Büchertisch. Die Lesungen sind auf Deutsch und Arabisch mit Übersetzung und werden auch live gestreamt. Moderation: Lutz Kramer und Ayna Steigerwald

Eintritt: 6 Euro

VERANSTALTER

writers‘ room e.V. & AHAB Lesereihe
T. 040 89 82 33

www.writersroom.de

www.facebook.com

LESUNG

Seemannsmission Hamburg-Altona
Große Elbstraße 132
Altona

Der writers‘ room e.V. ist ein gemeinschaftlicher Arbeitsraum für literarisch Schreibende, der 2020 sein 25jähriges Bestehen feiert. Derzeit schreiben rund 60 Autor*innen in der ehemaligen Dosenfabrik in Bahrenfeld: Romane, Kurzprosa, Lyrik, Sachbücher, Theaterstücke, Hörspiele oder Drehbücher. AHAB ist eine unregelmäßige Hamburger Lesereihe, die von Lubi Barre, Jonis Hartmann und Sascha Preiß moderiert wird. Sie gibt Hamburger und Nicht-Hamburger Autor*innen sowie Musiker*innen in der Kapelle der Seemannsmission Altona eine Bühne.

20:00
Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg (Lesung auch online)
Slam-Poesie in der Zentralbibliothek mit Paulina Behrendt und David Friedrich

Slam-Poesie in der Zentralbibliothek mit Paulina Behrendt und David Friedrich

Wer sich in den letzten beiden Jahren mit der Langen Nacht der Literatur beschäftigt hat, weiß vielleicht, dass es in der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg Poetry Slams gab. In diesem Jahr ist es so ähnlich: Zwei Poet*innen werden abwechselnd die Bühne rocken und ihre Textkreationen zum Besten geben. 26 Personen dürfen die Show vor Ort verfolgen – die begehrten Plätze werden über die Social-Media-Kanäle der Bücherhallen Hamburg verlost. Alle anderen können über den Livestream teilnehmen. Informationen zur Verlosung und den Hygienemaßnahmen vor Ort: www.buecherhallen.de

VERANSTALTER + LESUNG

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg
Hühnerposten 1
St. Georg
T. 040 42 60 60

www.buecherhallen.de

Die Zentralbibliothek ist das öffentliche Wohnzimmer der Stadt: Täglich strömen rund 4.000 Besucher in den Hühnerposten, um zu arbeiten, lesen, lernen, sich zu treffen oder Musik zu hören. Auf vier Ebenen finden 500.000 Medien Platz: Romane, Sachliteratur, Zeitschriften und digitale Angebote laden ein, entdeckt zu werden. Wir verbinden Menschen: Die Zentralbibliothek ist informell, inspirierend und persönlich.

20:30
Diary Slam (Lesung auch online)
Diary Slam im Goldbekhaus

Diary Slam im Goldbekhaus

Das Tagebuch muss raus aus der Schublade, rein ins Rampenlicht! Denn es hat alles, was ein guter Text braucht: Helden und Antihelden, wüste Plots und steile Pointen, Bösewichte und Sündenböcke, Liebesdramen, Tragödien, Happy Ends und jede Menge Identifikationspotential. Der Diary Slam bietet Tagebüchern eine Bühne, denn dort lesen Menschen öffentlich aus ihren jugendlichen Aufzeichnungen vor und versetzen das Publikum zurück in die Vergangenheit. Moderiert wird der Abend von Sven Onken.

Eintritt: 10 Euro zzgl. VVK-Gebühren

VERANSTALTER

Diary Slam
Vorverkauf: hier!
Onlinestream: hier!

www.diaryslam.de

LESUNG

Goldbekhaus
Moorfuhrtweg 9
Winterhude
T. 040 27 87 020

www.goldbekhaus.de

Deutschlands erste regelmäßige Tagebuchlesebühne findet seit 2011 in Hamburg statt. Ins Leben gerufen wurde der Diary Slam von der Autorin und TITANIC-Redakteurin Ella Carina Werner und der Verlagsprojektmanagerin und Autorin Nadine Wedel.

FÖRDERER
MEDIENPARTNER